Articlett Blog

Was geht ab in der Articlett-Fabrik?

Wilkommen auf unserem Blog!

Wir sind Nadia, Raphael und Jonas. Zusammen wollen wir die Zeitungsbranche etwas aufwirbeln und neue Abomodelle für neue Lesegewohnheiten entwickeln. Guter Journalismus für alle aus vielfältigen Quellen, lautet unsere Mission.

Auf den ersten Blick sieht die Zukunft von Journalismus düster aus. Verschwörungsgläubige und Populist:innen versuchen durch ein Dauerfeuer an Desinformation die Glaubwürdigkeit etablierter Medien zu untergraben und den gesellschaftlichen Diskurs zu sabotieren. In Deutschland sinken Auflagen kontinuierlich, insbesondere regionale Zeitungen kämpfen ums Überlegen. Alte Abonnent:innen sterben oder kündigen, zu wenig junge Menschen rücken nach.

Aber in den letzten Jahren gab es auch viele positive Entwicklungen. Gerade junge Medienangebote und große Zeitungen haben mit digitalen Möglichkeiten, neue Wege gefunden, journalistisch zu arbeiten und auch komplexe Themen in kreativen Formaten aufzubereiten. Ein Beispiel dafür ist der Datenjournalismus: Ob die US-Wahl oder die aktuellen Coronazahlen - alles lässt sich mit wenigen Klicks in Dashboards visualisieren und analysieren.

Der wirkliche Endgegner für die Zukunft der Zeitungen sind ihre eigenen Abomodelle. Die gibt es zwar digital, haben sich aber ansonsten oft kaum verändert. Im Gegensatz zu den Nutzungsgewohnheiten des Internets und seiner Nutzer:innen. Wer kostenpflichtige Inhalte lesen möchte, kommt kaum an einem einzelnen Exklusivabo vorbei. Außerdem traktieren viele Zeitungen ihre Nutzer:innen mit e-Papern - also quasi die ganze Zeitung als PDF, mit scrollen und zoomen, um den gewünschten Artikel zu lesen.

Fairerweise muss man sagen, dass das e-Paper in der Nutzer:innengruppe, die mit Print sozialisiert wurde und lange Print Abos hatte, immer noch sehr beliebt ist. Problematisch ist, dass für junge Menschen kein Modell entwickelt wurde, dass zu ihren Nutzungsgewohnheiten passt, die durch Angebote wie Netflix oder Spotify geprägt wurde. Zugegeben: Der Vergleich hinkt ein wenig, Journalismus muss Tag für Tag aufwendig neu produziert werden. Songs oder Filme sind für die Ewigkeit. Eine Journalismus-Flatrate für alle Medien für ein paar Euro - schwierig.

Guter Journalismus kostet Geld. Aber nicht jede:r möchte jeden Tag stundenlang Reportagen und lange Interviews lesen. Und wer seine Lieblingszeitung mit einem Einzelabo unterstützen will, aber dann doch den einen spannenden Artikel bei der Konkurrenz lesen will? Tja, Pech gehabt. Viele - vor allem junge - Menschen schließen deshalb gar kein Abo mehr ab und schlagen sich mit kostenlosen Inhalten durch. So ging’s uns auch. Deshalb haben wir Articlett gegründet.

Wir möchten dir (und uns natürlich auch;-) ermöglichen, mit einem Abo Bezahlinhalte von mehreren Medienangeboten zu lesen und damit guten Journalismus zu unterstützen. Unabhängig davon, ob Du viel oder wenig lesen möchtest. Dafür haben wir uns ein Wörterabo ausgedacht. Funktioniert wie dein Handyvertrag. Du wählst einen Tarif, der zu deinem Leseverhalten passt. Mit den Wörtern, kannst Du die Bezahlinahlte unserer Partner:innen lesen. Gekaufte Artikel gehören dir, du kannst sie immer wieder lesen. Kostenlose Artikel gibt es natürlich auch. Wir wissen, dass sich Lesegewohnheiten (und leider auch finanzielle Möglichkeiten) schnell ändern können. Deshalb kannst Du jeden Monat kündigen oder dich für einen größeren oder kleineren Tarif entscheiden. Bezahlinhalte können wir momentan erstmal nur Studierenden anbieten. Um Zugriff zu erhalten, meldest Du dich einfach mit deiner Uni Mailadresse an.

Das Beste ist: Articlett ist erstmal kostenlos. Zusammen mit unseren Partner:innen schenken wir dir das Basic Abo mit 25.000 Wörtern im Monat! Es gibt keine automatische Verlängerung. Du musst auch noch keine Zahlungsdaten angeben. Nur über dein ehrliches Feedback würden wir uns sehr freuen! Irgendwann wird Articlett etwas kosten, dann freuen wir uns, wenn Du mit uns gemeinsam innovativen Journalismus unterstützt. In wenigen Wochen geht’s los, wir sind schon sehr aufgeregt. Folge uns doch auf Instagram unter @article.tt oder registrier dich für unseren Newsletter.

Von Jonas am 16.02.2021

Gefördert durch:

Informiert bleiben

Du möchtest benachrichtigt werden, wie wir voran kommen? Lass uns gerne deine E-Mail-Adresse und dein Feedback da. Vielen Dank!

Vielen Dank! Wir haben deine Nachricht erhalten :)